Datenschutzinformation

– Informationen nach Artikel 12 ff. der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) –

Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen, insbesondere der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), zustehenden Ansprüche und Rechte.

Personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO sind dabei alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen und Geburtsdatum.

Die in unserer Datenschutzinformation verwendeten datenschutzrechtlichen Begriffe verwenden wir im Sinne der Definitionen des DSGVO. Dazu gehören Begriffe wie personenbezogene Daten, Verarbeitung, Einschränkung der Verarbeitung, Profiling, Pseudonymisierung, Verantwortlicher, Auftragsverarbeiter, Empfänger, Dritter, Einwilligung, Unternehmen, Aufsichtsbehörde und internationale Organisation. Für diese Begriffe können Sie Art. 4 DSGVO entsprechende Begriffsbestimmungen entnehmen.

Hinweis zur Übermittlung von Daten Dritter durch Sie:

Wenn Sie personenbezogene Daten über Ihren Ehepartner, Lebenspartner, Angehörige oder andere Dritte (etwa Bürgen) übermitteln, informieren Sie diese bitte über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch uns und verweisen Sie auf diese Datenschutzinformation. Gegebenenfalls ist eine Einwilligung dieser Personen zur Datenübermittlung erforderlich.


1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlicher:

Quartier FÜRstenried West GmbH & Co.
geschl. InvKG
Theodor-Heuss-Allee 70
60486 Frankfurt am Main

Anfragen zum Datenschutz richten Sie bitte an uns wie folgt:

datenschutz@fuerstenriedwest.de

 


2. 
Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Nutzung unserer Webseite und ggf. unserer Geschäftsbeziehung/Abwicklung des Mietverhältnisses von Ihnen erhalten.

Bei der ausschließlich informatorischen Nutzung der Internetseite, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Internetseite ausschließlich informatorisch aufsuchen, erheben wir die folgenden Zugriffsdaten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Internetseite anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Zu diesen Zugriffsdaten gehören die IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Inhalt der Anforderung (d. h. Name der konkret abgerufenen Internetseite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Referrer URL (zuvor besuchte Seite), Betriebssystem und dessen Oberfläche, Browsertyp sowie Sprache und Version der Browsersoftware, Meldung über erfolgreichen Abruf.

Ferner erhalten wir Ihre personenbezogenen Daten, sofern Sie uns kontaktieren, beispielsweise per Kontaktformular oder E-Mail. Personenbezogene Daten sind hier z.B. Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer und ggf. die Daten, die Sie uns als Nachricht übersenden (nachstehend „Kontaktdaten“ genannt). Wir verarbeiten personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken und auf Basis folgender Rechtsgrundlagen:

Zwecke

Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für die Entscheidung über die Begründung
des Mietverhältnisses sowie nach Begründung des Mietverhältnisses zu dessen Durchführung,
zur Erfüllung der sich aus einem Gesetz ergebenden Pflichten und zur Abwicklung des
Mietverhältnisses nach Vertragsende.Für die Begründung des Mietverhältnisses verarbeiten wir
insbesondere folgende Daten:

  • Allgemeine Personendaten: Name, Vor-Anschrift und weitere Anschriften innerhalb
    der letzten 3 Jahre, E-Mail-Adresse, Telefonnummer (dienstlich und /oder privat),
    Geburtsort, Geburtsdatum, Familienstand, Nationalität, durch Mietinteressenten
    bereitgestellte Ausweiskopie
  • Daten zum Wohnungswunsch: Ort, Lage, Wohnfläche, Zimmerzahl, Bezugstermin,
    Stellplatz, Gesamtmietbelastung
  • Weitere Daten: Beruf, aktuelle Tätigkeit, beschäftigt seit, Arbeitgeber, verfügbares Einkommen/monatliches Nettoeinkommen, zum Haushalt gehörende Personen,
    beabsichtigte Tierhaltung, Wohnberechtigungsschein nebst Überlassungsmitteilung
    und Einkommensbescheinigung nach § 9 Abs. 2 WoFG, Information, ob Abgabe
    eidesstattliche Versicherung erfolgt, Kontodaten, Einkommensnachweis, Mietschuldenfreiheitsbescheinigung
    Ihres Vor-Vermieters, ggf. Nachweis einer Hausratversicherung
  • Auskunftsangaben von Dritten: eine von Ihnen beizubringenden Schufa-Auskunft,
    sonstige Daten von Auskunfteien oder aus öffentlichen Verzeichnissen

Nach Abschluss eines Mietvertrags verarbeiten wir und eine von uns beauftragte Hausverwaltung
als Dienstleister Ihre Daten zur Durchführung des Mietvertrages. Diese Verarbeitung kann ebenfalls
über ein Onlineportal erfolgen, zu dem Sie Zugangsdaten erhalten. Inhalt der Vertragsabwicklung
sind insbesondere folgende Daten:

  • Mieterverwaltung, insbesondere Mieterstammdaten, Vertragsstammdaten
  • Abrechnung von Mietzahlungen und Mietnebenkosten
  • Erfassung und Abrechnung von Verbrauchsdaten (insbesondere Zählerstände der
    Verbrauchszähler, Auswertung der Sensoren für Heizung, Lüftung und Aufzug)
  • Funktionsdaten der Schließanlage (Öffnungszeiten)
  • Verwaltung und Beauftragung von Bau- und Reparaturmaßnahmen. Wenn Sie uns einen
    Schaden an unseren Objekten melden, erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen
    Daten zur Durchführung der Reparatur im Rahmen Ihres Mietverhältnisses und/oder zur
    Instandhaltung und Modernisierung (Rechtsgrundlage: zur Wahrung berechtigter Interessen,
    Art. 6 Abs. 1f DSGVO) unserer Mietobjekte. Sofern Reparaturen oder Baumaßnahmen nicht
    durch uns durchgeführt werden können, übermitteln wir Ihre Schadensmeldung an entsprechende Dienstleister und geben zwecks direkter und zügiger Abstimmung mit Ihnen Ihre Kontaktdaten
    (Telefon, E-Mail) an diese weiter
  • Einzelheiten zum Wohnberechtigungsschein nebst Überlassungsmitteilung und Einkommensbescheinigung nach § 9 Abs. 2 WoFG zur Erfüllung von Übermittlungs-,
    Anzeige- oder Mitteilungspflichten bei geförderten Wohnungen

Nach Beendigung des Mietvertrags verarbeiten wir Ihre Daten zur endgültigen Abrechnung des Mietverhältnisses und zur Auszahlung der Mietsicherheit.

Zur Erfüllung von vorvertraglichen und vertraglichen Pflichten, Art. 6 Abs. 1b DSGVO
Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages
hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Hierzu zählten insbesondere
folgende Datenverarbeitungen:

  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Zur Vermeidung von Betrug und anderen Straftaten
  • Erstellung von betriebswirtschaftlichen Auswertungen
  • Steuerung von rechtlichen, steuerlichen und sonstigen Dienstleistungen im Zusammenhang
    mit dem Mietverhältnis
  • Konsultationen von und Datenaustausch mit Auskunfteien (z. B. SCHUFA Holding AG,
    Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, CRIF Bürgel GmbH, Radlkoferstr.2, 81373 München,
    Creditreform e.V., Hellersbergstraße 12, 41460 Neuss) zur Ermittlung von Bonitäts- bzw.
    Ausfallrisiken im Vermietungsbetrieb, ggf. Einsicht in öffentliche Verzeichnisse wie das Schuldnerverzeichnis
  • Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z.B. Zutrittskontrollen mithilfe
    elektronischer Schließanlagen) und zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten,
    u.a. durch den Betrieb von Videoüberwachungssystemen
  • Zur Abwicklung von Reparatur-, Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen
    im Mietobjekt
Im Rahmen der Interessenabwägung zur Wahrung berechtigter Interessen, Art. 6 Abs. 1f DSGVO
Zudem unterliegen wir rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen.
Hierbei handelt es sich insbesondere um die Erfüllung steuerrechtlicher Aufbewahrungs-,
Kontroll- und Meldepflichten.
Aufgrund gesetzlicher Vorgaben, Art. 6 Abs. 1c DSGVO, oder im öffentlichen Interesse, Art. 6 Abs. 1 e DSGVO
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte
Zwecke (z. B. Speicherung Ihrer Daten für zukünftige Mietangebote, Weitergabe von Daten an
Dritte, Versand von Newslettern) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf
Basis Ihrer Einwilligung gegeben.Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung
wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung
nicht berührt.
Aufgrund Ihrer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1a DSGVO

 

3. Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien Gewerke für Bau- und Reparaturmaßnahmen, Ableseunternehmen (wie z.B. ISTA u.a.), Labore zur Untersuchung des Wassers auf Legionellen, IT-Dienstleistungen zur Wartung unserer Hard- und Software, Logistik bzw. Briefversand und Inkasso. Sofern wir Auftragsverarbeiter einsetzen, um unsere Leistungen bereitzustellen, ergreifen wir geeignete rechtliche Vorkehrungen sowie entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen, um für den Schutz der personenbezogenen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu sorgen.

Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Wir geben die Daten der Nutzer an Dritte nur dann weiter, wenn dies z.B. auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO für Vertragszwecke erforderlich ist oder auf Grundlage berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO an einem wirtschaftlichen und effektiven Betrieb unseres Geschäftsbetriebes oder Sie in die Datenübermittlung eingewilligt haben. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten insbesondere sein:

  • Staatliche Behörden (u.a. Finanz-, Steuer-, Verwaltungs-, Straf- oder Justizbehörden)
  • Steuerberater und Wirtschaftsprüfer (z.B. zur Durchführung und Einsicht in unsere Buchhaltung)
  • Rechtsanwälte und Gerichten zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Banken und Sparkassen z.B. zur Durchführung des Lastschriftverfahrens oder der Kautionslegung
  • Dritte zum Zwecke der Stellung der Mietkaution, insbesondere: Kautionsversicherungsgeber, Bürgschaftsgeber, Banken
  • Jobcenter und Meldebehörde auf deren Anfrage (z.B. Auskunft über die in der Wohnung lebenden Personen)
  • Wohnungsämter und staatliche Investitionsbanken z.B. zur Erfüllung gesetzlicher Übermittlungs-, Anzeige- oder Mitteilungspflichten oder zur erstmaligen und fortgesetzten Antragstellung zur Gewährung von einkommensorientierten Zuschüssen bei geförderten Wohnungen im Rahmen der Förderung nach den Wohnungsbauförderungsbestimmungen
  • Versorgungsunternehmen z.B. als Grundversorger Ihre Wohnung nach Ihrem Einzug
  • Sonstige Mieter (z.B. zur Begründung von Mieterhöhungen im Wege der Vergleichsmietenerhöhung)
  • Mietinteressenten (z.B. zur Besichtigung der Wohnung, bevor Sie aus unserer Wohnung ausziehen)
  • Käufer und Kaufinteressenten von Immobilien (z.B. zur Vereinbarung eines Besichtigungstermins)
  • Auskunfteien (z. B. SCHUFA, CRIF BÜRGEL, CREDITREFORM)
  • Lieferanten, Dienstleister und Handwerker, soweit diese keine Auftragsverarbeiter sind (z.B. zur Durchführung einer Reparatur in Ihrer Wohnung)
  • Maklerunternehmen

 

4. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) werden Logfile-Informationen für die Dauer von maximal sieben Tagen gespeichert und danach gelöscht (siehe oben Punkt 2). Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Mietvertrages umfasst.

Sofern wir Ihnen nach Prüfung der Unterlagen keinen Mietvertrag anbieten oder Sie nicht am Abschluss eines Mietvertrags mit uns interessiert sind und Sie uns keine Einwilligung zur weiteren Speicherung erteilt haben, löschen wir Ihre bei uns gespeicherten Daten grundsätzlich nach 3 Monaten gerechnet vom Zeitpunkt unserer oder Ihrer Ablehnung des Mietvertrags. Ihre überlassenen Unterlagen erhalten Sie zurück. Rechtsgrundlage für die Aufbewahrung der Unterlagen für 3 Monate ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1f DSGVO) an der Verteidigung gegen die Geltendmachung von Ansprüchen durch Mietinteressenten, insbesondere gemäß Allgemeinem Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre. Beispielsweise müssen wir u.a. den Mietvertrag, der Ihre personenbezogenen Daten enthält, mindestens 10 Jahre lang – gerechnet vom Ende des Mietvertrags – aufbewahren

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel 3 Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.


5. 
Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb der Europäischen Union bzw. Europäischen Wirtschaftsunion) findet nicht statt.


6. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat

  • das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO (d.h. sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre von uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen),
  • das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO (d.h. für den Fall, dass Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind, können Sie die Berichtigung dieser Daten verlangen),
  • das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO und das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO (d.h. Sie haben ggf. das Recht, die Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn z.B. für eine solche Verarbeitung kein legitimer Geschäftszweck mehr besteht und gesetzliche Aufbewahrungspflichten die weitere Speicherung nicht erfordern),
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO (d.h. sie haben ggf. das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln).

Ferner können Sie Einwilligungen, grundsätzlich mit Wirkung für die Zukunft, widerrufen.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG). Die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde finden Sie u.a. unter https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Zusätzlich möchten wir auf Ihr Widerspruchsrecht nach Art 21. DSGVO hinweisen:

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO, das wir zur Fragebogenauswertung oder für Werbezwecke einsetzen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und es fallen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen an. Der Widerspruch ist an die oben angegebenen Kontaktdaten zu richten.


7. 
Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling im Einzelfall?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir keine vollautomatisierte automatische Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Wir verarbeiten Ihre Daten auch nicht automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling).


8. Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten? 

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung eines Mietvertrags erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss eines Mietvertrags ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen. Sofern eine Angabe freiwillig erfolgen kann, haben wir diese Angabe im jeweiligen Erhebungs-Formular entsprechend gekennzeichnet.


9. 
Woher erhalten wir Ihre Daten und um welche Kategorien von Daten handelt es sich?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten.

Darüber hinaus erhalten wir Ihre Daten aus folgenden Quellen:

  • Maklerbüros
  • Onlineportale zur Vermittlung von Mietinteressenten

Es handelt sich dabei um personenbezogene Daten zur Prüfung der Begründung des Mietverhältnisses, siehe dazu unter 2.

 

10. Cookies

Wir verwenden auf unseren Internetseiten Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die in der Regel aus Buchstaben und Zahlen bestehen und bei Besuch bestimmter Internetseiten auf dem Computer des Nutzers abgelegt werden.

Standardmäßig verwenden wir nur notwendige Cookies. Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalitäten unserer Website. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig angezeigt werden bzw. einzelne Bereiche funktionieren unter Umständen nicht richtig. Erforderliche Cookies können nur durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser verhindert werden (über die Hilfe-Seite des Browsers erfahren Sie, wie Sie die Cookie-Behandlung einstellen können).